Dienstag, 9. November 2010

Rezept für meine Kids: Hühnersuppe

. 

Also Kids, wenn einer von euch die Freck (Erkältung auf Saarländisch) hat, hilft nur Muttis Hühnersuppe.



Ich nehme nie Suppenhuhn, zu fettig. 
Mit Hähnchenschenkeln geht es auch.
.

Bouillon nicht vergessen und nicht mit Gewürze sparen!
Die Geschmacksnerven funktionieren bei Erkältungen nicht besonders, außerdem fördern Salz, Pfeffer & Co den Durst.
Trinken ist bei Grippe sehr wichtig!


Solange köcheln lassen, bis das Fleisch sich fast von selbst löst. 
Gemüse klein schneiden...


....Fleisch von Haut und Knochen trennen, mit dem Gemüse wieder in die Hühnerbrühe hinein, noch die Nudelchen dazu, 
aufkochen und…


…fertig! 

Vermerk: 


.


Kommentare:

  1. Mhh lecker,ich koche auch oft ein Hühnersüppchen,es ist wirklich sehr gut bei Erkältung.Meine Oma sagte immer eine Kraftbrühe bewirkt Wunder.

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Für was so ein Hühnersüppchen doch nicht alles gut ist. Bei Erkältung und bei Katerstimmung ;-), da bekommt sie mein Mann, wenn er mal nach einer Feier einen "dicken" Kopf hat ;-)
    Schaut alles sehr lecker aus und ich mache die auch immer mit Hähnchenschnenkel.
    Gute Besserung für Deine Kids.
    Lieben Gruss, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Meine Oma meinte das auch, liebe Nicole.

    Was sie auch als gutes Mittel gegen Halsschmerzen empfahl war Ruhm mit Pfeffer mischen und damit gurgeln. Dadurch hatte ich schon als kleine Göre meinen ersten Schwips, denn Gurgeln musste zuerst geübt werden.

    Selbstverständlich habe ich dieses Wundermittel meiner Kinder nicht weitergegeben ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. ...lecker Angelina, die schmeckt mir auch ohne Erkältung gut--habe keine, bekomme auch sehr selten welche, also kommt sie auch so auf den Tisch...lG Geli

    AntwortenLöschen
  5. Hühnergebräu hilft auch gegen Kater? Gut zu wissen, liebe Simone, das werde ich gleich weitergeben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Geli,
    mir geht es ähnlich, Erkältungen sind bei mir auch Seltenheit. Wenn meine Kids die Freck haben, knutsche ich sie solange nicht mehr, bis sie wieder gesund sind... deswegen ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Angelina,

    die fertige Suppe sieht ja sehr lecker aus. Das Du nur Hähnchenschenkel zur Zubereitung der Suppe nimmst ist ein guter Tip. So ein ganzes Suppenhuhn braucht ja einen ziemlich grossen Topf um daraus eine leckere Suppe kochen zu können.

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Nicht nur das, liebe Michaela,
    ein ganzes Hähnchen von Haut und Knochen zu befreien, ist mit sehr viel Kleinarbeit verbunden... dafür fehlt mir einfach die Geduld.
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Angelina,

    schön, vor dir saarländisch zu hören: Freck.
    Bleibt in Erinnerung.

    Alles Gute (Ich suche noch jemand, der mir
    die Hühnersuppe kocht.).

    Herzliche Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Manch einer nimmt auch ein vom Regen feuchtes Huhn, lässt es gut abtropfen und trinkt die Brühe heiß. Hat den Vorteil, man kann das Hühnchen mehrfach gebrauchen...

    Servus und Broiler, Broiler
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  11. "Ruhm mit Pfeffer" habe ich im 3. Kommentar geschrieben... ich meinte natürlich Rum :D

    AntwortenLöschen
  12. Schade, liebe Elisabeth,
    würdet ihr noch in Saarbrücken wohnen, hätte ich euch welche gebracht.
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Ähm… lieber Kvelli dein Rezept möchte ich aber lieber nicht versuchen…

    Broiler heißt Huhn, das weiß ich und sogar, dass es auch Gummiadler genannt werden kann :D
    Servus

    AntwortenLöschen
  14. Mir geht eigentlich prima.
    Bis auf den Hunger, den Du mir jetzt gemacht hast.
    Lecker.
    Gibts heute Abend. Mhhh!

    ♥lichst und mit Lächelgrüesslis
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  15. Hmmm, auch genau das Richtige für diese nasskalten grauen Tage. Schmeckt sicher lecker auch ohne Erkältung. Der Tip mit den Hühnerschenkeln ist gut. Ich mags auch nicht, wenn oben so das Fett schwimmt. LG Inge

    AntwortenLöschen
  16. wow das sieht wirklich lecker aus

    lg jenny

    AntwortenLöschen
  17. Mmmmhhhhh... Sieht ja lecker aus... Hungaaaaaaaaaaaaa!

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Angelina
    Du bist Suppenexperte, nicht wahr?
    Ich habe eine Frage über Chicken.
    Wie heißt dieses Fleisch auf Deutsch?
    Das Huhn? Das Hühnchen? Der Hahan? Oder das Hähnchen?
    Und wann benutzt man die verschiedene Worte?
    Bitte hilft mir. Ich habe keine Ahnung!
    Verwirrte Grüße aus dunkelem London
    Gledwood

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Angelina,
    danke für den Hinweis mit den Hühnerschenkeln.
    Werde mir gleich morgen ein solches Hühnersüppchen kochen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  20. Sohnemann ist wieder fit, ja, mein Zaubergetränk hat gewirkt, liebe Franziska.
    ♥lichst und mit Lächelgrüesslis zurück

    AntwortenLöschen
  21. Freut mich wirklich, dass ich diesen Tip weitergeben konnte,
    liebe Inge.
    LG

    AntwortenLöschen
  22. Ist es auch, liebe Jenny,
    ich habe sogar Zeuge! :D
    LG

    AntwortenLöschen
  23. Der Rest habe portionsweise eingefroren, liebe Mia… griffbereit für alle, die welche haben möchten ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  24. Suppenexpertin bin ich nicht, lieber Gledwood,
    auch überhaupt keine begnadete Köchin… ich hasse es sogar zu kochen!
    Aber weil ich Fertiggerichte noch viel mehr hasse, muss ich mich jeden Tag vor dem Herd hinstellen…

    Das Huhn, das Hühnchen, der Hahn, der Gockel, das Hähnchen, der Broiler, der Gummiadler… es gibt bestimmt noch viel mehr Bezeichnungen dafür.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  25. Dann wünsche ich Dir:
    „Bon Appetit, chère Irmi!“ :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  26. Mmmmhhh lecker und passt gut zu kalten Jahreszeit!
    Der Tipp mit den Schenkln ist gut, danke :-)

    Einen schönen Tag wünsche ich Dir, liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  27. Genau, liebe Katinka,
    so eine Suppe kann richtig aufwärmen.
    Danke, Dir auch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

♥liche Grüße

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Schön euch zu sehen

Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei ©Angelina de Satura. Bitte fragen Sie mich (E-Mail auf Profilseite), falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. die Inhalte unerlaubt auf die eigene Homepage kopiert), macht sich gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Er wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten. Kopien von Inhalten können im Internet ohne großen Aufwand verfolgt werden.

Februar 2010

Disclaimer

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantwortern hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert.

Für alle Links auf dieser Homepage gilt: Ich distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen.