Sonntag, 26. September 2010

Rezept für meine Kids: Kartoffelsuppe © Angelina de Satura

.

 Zutaten für Grundrezept:














Vorsicht mit dem Salz, der Schinken ist schon salzig!



Heißes Wasser
Deckel drauf
Eine Weile köcheln



Suppe ausmachen
Wiener rein und ziehen lassen



Petersilie und Sonnenblume müssen nicht unbedingt dabei sein ;)


.

Kommentare:

  1. hmmm lecker! (ich würd den lauch weglassen)

    AntwortenLöschen
  2. ...lecker,lecker,lecker Angelina, ich mache alles so auch, aber erst mal ohne die Schinkenwürfel, denn zuletzt wird alles mit dem Mixstab sämig gemixt, dann kommen erst die Schinkenwürfel dran und geröstete Zwiebeln, dann die Wiener und los gehts...mmm...lG Geli, die nun hier sitzt und eine Pfütze auf der Zunge hat :-))))

    AntwortenLöschen
  3. Angelina, obwohl es schon spät ist, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Lecker. Aber warum nur für Deine Kids? Isst Du nicht mit?
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelina ....wie schön Du das beschrieben hast ...so mit den Fotos den ganzen Vorgang ...klasse ...hab es dreimal angeguckt nur wegen der Fotos:-) und schmecken tut die bestimmt auch ....super!
    Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön. Aber chez moi verkaufen die Geschäfte nur Huhnschinken. Also heute esse ich halal. Aber ich bin kein Mohammedaner ...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelina,

    mitten in der Nacht essen wir nichts;
    Angelina trinkt Milch.
    Deine Suppe und deine Fotos sind einmalig.
    Ist schon gesagt worden, aber ich wiederhole
    es.
    Einen guten Tag
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Siehst du, so kenne ich Kartoffelsuppe gar nicht. Ich verwende zwar die gleichen Zutaten, aber am Ende wird bei uns alles pürriert, schmeckt genauso gut.

    LG und eine schöne Woche wünscht Shoushou

    AntwortenLöschen
  8. Das macht hungrig, so lecker wie das Süppchen ausschaut...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen
    das ist ein schönes Rezept. Die Bilder sind klasse. Und wenn ich die nun koche und ganz viel esse....dann bring ich Kvellis "Resteverwertung" ganz durcheinander. Da ist mir jetzt danach. Heute gibt es Deine Suppe, nach Deinem Rezept!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Statt Lauch könntest Du auch Zwiebeln nehmen, liebe Bluhnah

    AntwortenLöschen
  11. Töchterchen mag die Suppe auch sämig, liebe Geli. Der Rest der Familie möchte ganze Stücke haben.
    „Ich will sehen was ist esse“, meinte Junior :)
    LG

    AntwortenLöschen
  12. Selbstverständlich esse ich mit, liebe Irmi… sogar viel zu viel! ;D

    Für meine Kids meine ich, wenn sie außer Haus kochen wollen (meistens nachts) und sie mich nicht fragen können weil ich schlafe. So brauchen sie nur noch hier nachzuschauen ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Ich danke erst recht Dir, liebe Martina,
    also fällt es überhaupt nicht auf, wie sehr ich das Kochen hasse? :D

    AntwortenLöschen
  14. Schmeckt sicherlich auch, lieber Gledwood :)

    AntwortenLöschen
  15. Vielen lieben Dank dafür, liebe Elisabeth.
    Einen guten Tag und ganz liebe Grüße euch beiden!

    AntwortenLöschen
  16. Das kann bei uns auch jeder machen wie er Kartoffelsuppe am liebsten mag, liebe Shoushou… hoch lebe der Mixstab und überhaupt alle Küchengeräte, die mir das Kochen erleichtern! ;)
    Liebe Grüße und Dir auch eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
  17. Aufgewärmt schmeckt sie noch besser, Liebe Kvelli ;)
    Sei Du auch lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
  18. Dann essen wir heute das Gleiche, liebe Elisabeth? :D
    Hoffentlich wird die Suppe auch Robert und Susanne schmecken!
    Kvellis "Resteverwertung" schaue ich mir jetzt mal gleich an...

    Ganz lieben Gruß und einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  19. Lecker,genau das richtige bei dem herbstlichen Wetter.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Mit deiner bebilderten Anleitung kann man (und Frau) nichts falsch machen. :-)
    Was Warmes ist genau das richtige, wo es jetzt langsam kalt und unfreundlich wird.
    So ungefähr machen wir sie auch. Immer wieder lecker. Meistens kochen wir direkt einen Riesentopf und frieren noch ein paar Portionen ein. Das geht auch sehr gut.

    LG Josef

    AntwortenLöschen
  21. Oh ja, liebe Nicole,
    wir haben momentan 11°, da tut so eine Suppe sehr gut!
    LG

    AntwortenLöschen
  22. Ganz genau, lieber Josef, einen Teil habe ich auch eingefroren :)
    LG

    AntwortenLöschen

♥liche Grüße

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Schön euch zu sehen

Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei ©Angelina de Satura. Bitte fragen Sie mich (E-Mail auf Profilseite), falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. die Inhalte unerlaubt auf die eigene Homepage kopiert), macht sich gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Er wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten. Kopien von Inhalten können im Internet ohne großen Aufwand verfolgt werden.

Februar 2010

Disclaimer

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantwortern hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert.

Für alle Links auf dieser Homepage gilt: Ich distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen.