Montag, 28. Juni 2010

Typisch Teenager!

.
Mutter sollst nicht grollen
Kind verändert sich
Es übt eine Rolle
Seine, persönlich

Wird eine Art Mischung
Zwischen groß und klein
Hat auf einmal Hemmung
Findet dich gemein

Manchmal liebenswürdig
Nahe Hoffnung liegt
Plötzlich auch jähzornig
Nur die Ruhe siegt

Vergesse nur nicht
Wie sehr du es liebst
Es entwickelt sich
Wenn du ihm Kraft gibst
.

Kommentare:

  1. Angelina,
    sie werden sich entwickeln. Werden ihren Platz im Leben finden. Ich denke, unsere Eltern waren nicht so verständisvoll.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. oh wie wahr.... und ohhhh wie meine schlimme angst....

    AntwortenLöschen
  3. Da gebe ich Irmi recht. Sie werden es schon packen. Mich erstaunt nur immer wieder, wieviel Selbstbewußtsein diese Jugend schon hat und ich find es toll. Natürlich sollte auch noch ein gewisser Respekt da sein. LG Inge

    AntwortenLöschen
  4. Meine Erzieher waren es auf keinen Fall, liebe Irmi.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Deine schlimme Angst, liebe sundownerin?
    Pubertierende Kinder mutieren manchmal zum Alptraum… nur gut das man sie liebt und auch weiß, dass es irgendwann mal vorbei ist ;)

    AntwortenLöschen
  6. Genau liebe Inge, Respekt auf jeden Fall und das können Kinder am besten wenn sie auch als kleine Persönlichkeit respektiert werden.
    Theoretisch ist es ganz einfach ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Im Ernstfall hilft nur, der eigenen Erziehung zu vertrauen.
    Ich weiß aber aus eigener Erahrung, dass es viele Nerven kostet. Du schaffst das! Später bist du dann total stolz auf die "Früchte deiner Erziehung". Meiner Meinung nach kann man in der Familie fast alles aushalten, wenn eine liebevolle Grundbeziehung besteht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ja, so ist das. Ich bin mir sicher Du schaffst das. Aber wenn ich mir das Bild so anschaue, dann kannst Du Dich viele Jahre in Geduld üben. Oh, das steht mir ja auch wieder bevor...meine beiden großen Söhne waren liebe Pupertisten...Wenig ist da passiert. Und auch hinterher nicht mehr. Aber die Lisa....
    Na, Du bist nicht allein.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    dass ich nicht alleine bin tröstet ungemein ;)
    Aber die Teenager haben es auch nicht einfach. Habe mal gelesen was mit denen ihr Körper und Gehirn alles passiert... ist nicht beneidenswert.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

♥liche Grüße

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Schön euch zu sehen

Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei ©Angelina de Satura. Bitte fragen Sie mich (E-Mail auf Profilseite), falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. die Inhalte unerlaubt auf die eigene Homepage kopiert), macht sich gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Er wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten. Kopien von Inhalten können im Internet ohne großen Aufwand verfolgt werden.

Februar 2010

Disclaimer

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantwortern hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert.

Für alle Links auf dieser Homepage gilt: Ich distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen.